Gebäudeversicherung Test

VGH Gebäudeversicherung Test

Die VGH konzentriert sich auf die Versicherung von Privat- und Firmenkunden in Niedersachsen. Sie ist ausschließlich regional tätig und bietet den Kunden in der Region eine leistungsstarke Absicherung in der Krankenversicherung und in der Sachversicherung. Die Liste der Testurteile liest sich durchaus beeindruckend. Lediglich die Wohngebäudeversicherung wurde im Test eher selten erwähnt. Ein Grund könnte sein, dass die Versicherung von Immobilien möglicherweise nicht zu den strategischen Schwerpunkten des Versicherers zählt.

Eine solide Gebäudeversicherung mit Optionen

Die Tarifbedingungen der VGH entsprechen dem durchschnittlichen und soliden Leistungsspektrum der klassischen Wohngebäudeversicherung. Der Tarif fällt zwar nicht durch erstklassige Leistungen auf, punktet aber durch ausgereifte und gut durchdachte Kostenerstattungen. Wie viele andere Versicherer deckt die VGH Elementarschäden nur durch einen separaten Baustein ab, den der Versicherte zusätzlich abschließen kann. Insgesamt entspricht die Tariflandschaft für die Wohngebäudeversicherung einem soliden Versicherungsschutz, der durch mehrere Optionen zielgerichtet und individuell ergänzt werden kann.

Durchwachsene Ergebnisse von Franke und Bornberg 2016

Hinweis: Die neusten Testergebnisse für die VGH Gebäudeversicherung stammen aus dem Jahr 2016. Sobald uns aktuelle Tests vorliegen, finden Sie in diesem Beitrag die Ergebnisse. Nutzen Sie das unten stehende Vergleichsformular mit aktuellen Tarifen 2017 – kostenlos und unverbindlich!

Im Rating aus dem Analysehaus von 2016 (Stand 7/2016) wurden eine Vielzahl von Wohngebäudeversicherungen untersucht. Die Versicherungsexperten unterschieden nach Top-, Standard- und Grundschutz. Dabei standen die Leistungen der Versicherungen im Vordergrund. Die Einteilung in die Kategorien erfolgte nicht in Abhängigkeit vom Preis (Quelle).
Die VGH ist mit ihren Tarifen nur in den Kategorien Grund- und Topschutz vertreten.
Die Grundschutzvarianten „Standard“ und Standard mit Zusatzbausteinen (Allgefahrendeckung für Photovoltaikanlagen, Solarthermie- und Wärmepumpenanlagen fielen leider komplett durch und erhalten die schlechteste Note F– (sehr schwach).
In der Topschutz-Kategorie ist die VGH mit zwei Tarifen vertreten. Der Tarif „Sicherheitspaket“ erhält ein „F“ (ausreichend). Mit den Zusatzbausteinen (Allgefahrendeckung für Photovoltaikanlagen, Solarthermie- und Wärmepumpenanlagen) schafft er es auf ein F+ (noch befriedigend). Der zweite Tarif im Test „Spezialpaket“ erhält ohne die genannten Zusatzbausteine ein FF+ (sehr gut) und mit den Zusatzleistungen sogar die Bestwertung FFF (hervorragend).

Tarife, die im Topschutz bewertet wurden, enthielten folgende Leistungen:

  • Aufräumungs- und Abbruchkosten
  • Bewegungs- und Schutzkosten
  • Ableitungsrohre auf dem Versicherungsgrundstück
  • Wasserzuleitungs- u. Heizungsrohre auf dem Versicherungsgrundstück
  • Überspannungsschäden

Kein Testergebnis von Ökotest

Aufgrund der regionalen Eingrenzung auf Niedersachsen konnte die VGH im Test von Ökotest im Januar 2015 offenbar nicht zum Testsieger gekürt werden. Jedenfalls sind für die Gesellschaft keine Testergebnisse aus der aktuellen Analyse bekannt. Die Vermutung liegt nahe, dass der Versicherer im Mittelfeld der untersuchten Tarife liegt oder gar nicht am Test teilnahm. Anderenfalls wären die Testergebnisse mit großer Sicherheit veröffentlicht worden und von der Gesellschaft als aussagekräftiges Werbemerkmal herangezogen worden. Das lässt vermuten, dass die Wohngebäudeversicherung sich nicht unter den leistungsstärksten Tarifen findet, sondern eher im Mittelfeld angesiedelt ist.

Auch Focus Money ohne Top-Urteil

Im Test des Jahres 2014 von Franke und Bornberg und Focus Money wurde die VGH nicht als einer der besten Anbieter gewählt. Geschuldet ist dies wiederum vielleicht der regionalen Begrenzung der Gesellschaft. Trotzdem könnte der Versicherer gut für einen Kunden in Niedersachsen in Frage kommen, wenn man den Tarif speziell im Vergleich betrachtet und diesen auf den konkreten Versicherungsbedarf vor Ort ausrichtet. Ein schwaches oder nicht vorhandenes Testergebnis ist deshalb nur beschränkt aussagekräftig. Verbraucher sollten deshalb immer einen unabhängigen Tarifvergleich durchführen.

Fairster Versicherer laut Focus Money

Interessant ist in jedem Fall die Auszeichnung von Focus Money als fairster Versicherer in der Vollversicherung. Dieses Prädikat wird unabhängig von Tarifen und Versicherungssparten verliehen und bewertet den Versicherer als Unternehmen. Die VGH konnte im Jahr 2014 bereits zum vierten Mal in Folge überzeugen. Die VGH Gebäudeversicherung zählt zu den Testsiegern. Insgesamt wurden 30 Gesellschaften hinsichtlich der Vertragsbedingungen und der Betreuung der Kunden bewertet, die VGH konnte sich hier positiv von der Konkurrenz abheben. Ein solches Testurteil gibt dem Versicherten unabhängig von der gewählten Versicherungslösung immer ein gutes Gefühl, dass man offenbar eine Gesellschaft gewählt hat, die durch vernünftige Leistungen und durch akzeptable Preise bei allen Versicherungslösungen überzeugt.

www.vgh.de