Gebäudeversicherung Test
direkt Tarife vergleichen
MENUMENU

GEV Gebäudeversicherung

Die Gebäudeversicherung der Grundeigentümer-Versicherung (GEV) funktioniert nach dem Baukastenprinzip. Dieses ermöglicht es Immobilienbesitzern, die Leistungen ganz gezielt an ihren individuellen Bedarf anzupassen. Wer sich für die GEV entscheidet, erhält Versicherungsschutz bei einem etablierten Spezialversicherer für Immobilien.

Besonderheiten der GEV Gebäudeversicherung

  • Spezialversicherer für Immobilien
  • kostenloser Schicherheitsbonus bei Abschluss des Komplettpaketes
  • Rabatt bei Schadensfreiheit

Die Gebäudeversicherung der Grundeigentümer-Versicherung im Test

Unabhängige Testinstitute prüfen und vergleichen die am Markt verfügbaren Angebote zur Gebäudeversicherung hinsichtlich Leistungen und Kosten. Gerade ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis ist für viele Verbraucher ein wichtiger Faktor bei der Entscheidungsfindung. Davon abgesehen spielen jedoch auch die Servicequalität, die Leistungsbereitschaft und finanzielle Stabilität eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Lesen Sie im folgenden, wie die Gebäudeversicherung der Grundeigentümer-Versicherung im Test abschneidet.

Gebäudeversicherung Grundeigentümer-Versicherung

Hinweis: Die neuesten Testergebnisse für die GEV Gebäudeversicherung stammen aus dem Jahr 2017. Sobald uns aktuelle Tests vorliegen, finden Sie in diesem Beitrag die Ergebnisse. Nutzen Sie das unten stehende Vergleichsformular mit aktuellen Tarifen 2018 – kostenlos und unverbindlich!

Franke und Bornberg prüft Wohngebäudeversicherung 2017

Franke und Bornberg, ein unabhängiges Ratingunternehmen hat 2017 die Gebäudeversicherung unter die Lupe genommen und unter anderem auch die Tarife der Grundeigentümer-Versicherung bewertet. Die Analysten teilen die Tarife je nach Leistungsumfang in unterschiedliche Kategorien ein. Die Angebote der Grundeigentümer zählen zur Kategorie Standardschutz. Dieser umfasst Tarife, die ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis, aber keine Höchstleistungen bieten.

Außerdem gilt als Mindestvoraussetzung, dass Tarife für Aufräumungs- und Abbruchkosten aufkommen und Überspannungsschäden versichern (siehe auch Gebäudeversicherung Leistungen).

Das Ergebnis der Grundeigentümer Gebäudeversicherung

Acht Tarifvarianten der Grundeigentümer-Versicherung sind im Test von Franke und Bornberg vertreten. Eine Top-Bewertung erhalten jedoch nur drei Gebäudeversicherungstarife. Der Tarif Direkt Plus überzeugt im Test nicht und wird lediglich mit „noch befriedigend“ bewertet (Quelle).

Die drei „hervorragenden“ Gebäudeversicherungs-Tarife der Grundeigentümer

  • (1)Direkt Max, Stand 08.2016, (2)Photovoltaikanlagen bis 15 kWp, Stand 05.2016
  • (1)Pro Domo Premium, Stand 08.2016
  • (1)Pro Domo Premium, Stand 08.2016, (2)Photovoltaikanlagen bis 15 kWp, Stand 03.2013

Gebäudeversicherung im Preis-Leistungs-Check 2016

Mehr als 120 Wohngebäudeversicherungen haben die Analysten von INNORATA verglichen und bewertet. Anhand von eigenständig recherchierten Datenmaterial wurden die Tarife im Hinblick auf die Beitragshöhe und die Leistungen bewertet. Außerdem wurde das Preis-Leistungs-Verhältnis beurteilt.

Von der Grundeigentümer-Versicherung liegen Ergebnisse zu den Tarifen Pro Domo Kompakt und Pro Domo Premium vor.

Testergebnisse Grundeigentümer-Versicherung 2016

Pro Domo Premium

  • Preis-Leistungs-Verhältnis: herausragend günstig
  • Leistungen: sehr gut
  • Preis: sehr günstig

Pro Domo Kompakt

  • Preis-Leistungs-Verhältnis: etwas günstiger als der Durchschnitt
  • Leistungen: etwas schwächer als der Durchschnitt
  • Preis: herausragend günstig

Die GEV Gebäudeversicherung

Die Grundeigentümer-Versicherung hat sich im Bereich Gebäudeversicherung für einen modularen Aufbau entschieden. Dies hat den Vorteil dass Immobilienbesitzer ihren Versicherungsschutz sehr individuell gestalten können.

Die Versicherung setzt sich aus einen Basis-Schutz und verschiedenen frei wählbaren zusätzlichen Paketen zusammen. Wobei der Basis-Schutz die Gefahren Feuer, Leitungswasser sowie Sturm und Hagel versichert. Wer den Schutz erweitern möchte, hat die Wahl zwischen sieben verschiedenen Modulen.

Die Zusatzmodule der Grundeigentümer-Versicherung

Plus-Schutz: Schutz bei grober Fahrlässigkeit und Absicherung gegen Überspannungsschäden durch Kurzschluss und Stromschwankungen

Wasser Plus: Absicherung gegen Schäden an Ableitungsrohren (außerhalb des Gebäudes), Rohrverstopfungen, defekte Armaturen oder beschädigte Schläuche von Waschmaschinen. Kostenbeteiligung bei Gebäudeschäden durch Regen- und Schmelzwasser

Gartenschutz: Übernahme der anfallenden Kosten für die Beseitigung von umgestürzten und im Stamm abgeknickten Bäumen

Technikschutz: Absicherung gegen Schäden durch Tierbisse an elektrischen Leitungen und Anlagen sowie die Absicherung von haustechnischen Anlagen z. B. Fahrstuhlanlagen oder SmartHome-Installationen

Elementarschutz: versichert Schäden, die durch Naturereignisse wie Überschwemmung, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen oder Starkregen verursacht werden

Glasschutz: Versicherung der Gebäudeverglasung (ohne Laden- und Schaufensterscheiben), in selbst bewohnten Räumen ist auch die Mobiliarverglasung versichert

Soforthilfe: Handwerkerservice für Sanitär- und Elektro-Installationen, Schlüsseldienst, Kostenbeteiligung, bei nötiger Schädlingsbekämpfung

Die aufgeführten Leistungen je Modul stellen lediglich eine Auswahl dar. Bei bestimmten Schäden verlangt die Versicherung eine Selbstbeteiligung.

Komplettpaket mit kostenlosem Sicherheitsbonus

Entscheidet man sich für das Komplettpaket (alle sieben Module plus Basis-Schutz) bietet die GEV einen kostenlosen Sicherheitsbonus. Dieser umfasst vier zusätzliche Leistungen:

  • vorübergehende Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit
  • Differenzdeckung (Bei Anbieterwechsel leistet die GEV bereits vor Vertragsbeginn für Schäden, die durch die vorhergehende Versicherung nicht gedeckt sind.)
  • Versicherung gegen unbenannte Gefahren (Leistung bei Schäden durch unvorhergesehene Gefahren)
  • Best-Leistungs-Garantie

Mittelständischer Spezialversicherer

Die Grundeigentümer-Versicherung (GEV) hat sich im Verlauf ihres über 100 jährigen Bestehens als Spezialversicherer für Immobilien etabliert. Daher liegt auch heute noch der Fokus der GEV auf der Absicherung von Wohngebäuden. Neben der Wohngebäudeversicherung bietet die Assekuranz unter anderem auch Policen zur Bauleistungs-, Bauherrenhaftpflicht und Hausratversicherung an.

Die GEV erwirtschaftete 2017 mehr als 46,6 Millionen Euro Beitragseinnahmen, wobei der größte Anteil auf die Wohngebäudeversicherung entfällt.

Die Beschwerdequote zur Gebäudeversicherung der Grundeigentümer-Versicherung

Wer nicht zufrieden mit den Entscheidungen seiner Versicherung ist, hat die Möglichkeit sich an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zu wenden. Diese veröffentlicht jährlich eine Beschwerdestatistik, welche alle innerhalb des Jahres abschließend bearbeiteten Beschwerden enthält. Die Daten sind aufgeschlüsselt nach Versicherungszweig und Unternehmen. Ob die Beschwerden berechtigt waren oder nicht, geht aus der Aufstellung jedoch nicht hervor. Trotzdem können die Zahlen einen Hinweis darauf geben, wie zufrieden die Versicherten mit dem jeweiligen Anbieter sind.

Zur Grundeigentümer-Versicherung wurden 2016 sieben Beschwerden bearbeitet. Das ergibt bei rund 80.000 Verträgen eine Beschwerdequote von 8,7 pro 100.000 versicherter Risiken. Der Branchendurchschnitt lag 2016 bei 2,9. Damit liegt die Grundeigentümer-Versicherung deutlich über dem Schnitt.

Kontaktdaten

Hausanschrift
Grundeigentümer-Versicherung VVaG
Große Bäckerstraße 7
20095 Hamburg

E-Mail
kunden-center@grundvers.de

Telefon & Fax
Tel.: 040-3766-3766
Fax: 040-3766-3300

 

Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 122 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!