Gebäudeversicherung Test
direkt Tarife vergleichen
MENUMENU

Gebäudeversicherung bei Hauskauf

Wer ein Haus kauft, kauft die Wohngebäudeversicherung gleich mit. Damit die Eigentümerübertragung der Gebäudeversicherung beim Hauskauf reibungslos funktioniert, gibt es jedoch einige Dinge zu beachten. Käufer sollten zudem genau prüfen, ob der bestehende Versicherungsschutz zu ihren Bedürfnissen passt oder ob sich ein Wechsel lohnt.

Gebäudeversicherung bei Hauskauf

Leistungsumfang der Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen fürs Eigenheim. Der Versicherungsschutz ist zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, sichert den Eigentümer aber vor hohen Kosten im Schadensfall ab. Zu den grundlegenden Leistungen einer Gebäudeversicherung gehören die Regulierung von:

  • Sturmschäden
  • Schäden durch Feuer, Brand und Explosion
  • Leitungswasserschäden
  • Hagelschäden

Abhängig vom Tarif können individuell auch noch weitere Schadensfälle abgesichert werden, zum Beispiel Schäden durch Blitzschlag und Überspannung oder Einbruchschäden. Elementarschäden gehören in der Regel nicht zum Leistungsumfang, diese deckt eine gesonderte Elementarschadenversicherung ab.

Gebäudeversicherung beim Hauskauf übernehmen

Mit dem Hauskauf geht eine bestehende Wohngebäudeversicherung auf den neuen Eigentümer über. So regelt es das Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Mit dieser Regelung möchte der Gesetzgeber eine Versicherungslücke verhindern. Der neue Eigentümer ist auf diese Weise sofort nach dem Hauskauf gegen Schäden durch Sturm, Feuer und Leitungswasser abgesichert. Voraussetzung ist, dass der Versicherer unverzüglich über den Kauf informiert wird.

Welche Gebäudeteile sind versichert?

Die Gebäudeversicherung gilt nicht nur für das Wohngebäude an sich. Abgesichert sind:

  • Hauptgebäude und alle Nebengebäude
  • Garagen und Carports bis zur im Vertrag definierten Größe
  • Gartenhäuser und Schuppen
  • fest installierte Wohngebäudebestandteile wie Einbauküchen, Markisen, Satellitenanlagen, Empfangsantennen und Alarmanlagen

Wie erfolgt die Übernahme der Versicherung?

Damit Sie die Gebäudeversicherung mit dem Hauskauf direkt übernehmen können, muss der Versicherer innerhalb eines Monats über den Verkauf informiert werden. Am besten nehmen Sie direkt Kontakt zur Versicherung auf, wenn Sie den notariellen Kaufvertrag unterzeichnet haben. Der Versicherer stellt Ihnen daraufhin eine schriftliche Vertragszusage aus. Sobald Sie im Grundbuch als neuer Eigentümer eingetragen sind, geht dann auch der Versicherungsschutz auf Sie über.

Sowohl der alte als auch der neue Eigentümer können den Eigentümerwechsel anzeigen. Klären Sie frühzeitig, wer sich um die Meldung kümmert. Bleibt die Anzeige des Eigentümerwechsels aus, kann die Versicherung im Schadensfall die Regulierung verweigern. Erhält der Versicherer keine Mitteilung über den neuen Eigentümer, erlischt der Versicherungsschutz einen Monat nach dem Verkauf.

Wer zahlt die laufende Gebäudeversicherung?

Die Beitragszahlungen zur Gebäudeversicherung werden für gewöhnlich einmal im Jahr gezahlt. Ein Hauskauf wird aber meistens nicht zum Beginn des neuen Versicherungsjahres abgewickelt. Übernehmen Sie die Gebäudeversicherung für Ihr neues Eigenheim, müssen Sie im laufenden Versicherungsjahr daher nicht allein für die Prämie aufkommen. Es gilt die gesamtschuldnerische Haftung. Das bedeutet, der alte und der neue Eigentümer teilen sich die im laufenden Jahr anfallenden Versicherungsbeiträge. Wer welchen Anteil übernimmt, klären alter und neuer Besitzer untereinander. Halten Sie Ihre Absprachen am besten im Kaufvertrag fest. Ab dem folgenden Versicherungsjahr zahlt dann allein der neue Eigentümer für die Gebäudeversicherung.

Bei Detailfragen oder Sonderlösungen – bzw. wenn Sie mit unserem Tarifrechner nicht weiterkommen: Kontaktieren Sie uns per Mail kontakt@transparent-beraten.de oder per Telefon unter 030-120 82 82 8 (Mo-Fr von 09:00 bis 18:00 Uhr) für eine maßgeschneiderte Lösung! Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Gebäudeversicherung beim Hauskauf übernehmen oder nicht?

Die automatische Übertragung der Wohngebäudeversicherung auf den neuen Eigentümer soll diesen vor hohen Kosten schützen. Doch nicht in jedem Fall passt der bestehende Versicherungsschutz auch zu den Bedürfnissen des neuen Eigentümers. Interessieren Sie sich für ein Haus, prüfen Sie am besten schon vor dem Kauf, ob die Gebäudeversicherung Ihren Anforderungen entspricht. Beachten sollten Sie vor allem die Versicherungssumme. Diese sollte so hoch angesetzt sein, dass sie im Falle eines Totalschadens den Neubau des Hauses decken kann.

Vergleichen Sie auch die Versicherungsprämie mit dem gebotenen Leistungsumfang. Zahlt die Versicherung im Schadensfall den Neuwert der versicherten Gebäudebestandteile oder nur den Zeitwert? Welche Regelungen gelten für Einbruchsschäden? Die Versicherungsunternehmen kalkulieren sehr unterschiedlich. Ein unabhängiger Gebäudeversicherungs-Vergleich zeigt Ihnen, ob es preisgünstigere Alternativen zum bestehenden Versicherungsschutz gibt.

Sonderkündigungsrecht für Käufer

Haben Sie eine günstigere Versicherung gefunden? Als Käufer haben Sie Sonderkündigungsrecht und können die Police innerhalb eines Monats kündigen. Die Frist beginnt mit Ihrer Eintragung ins Grundbuch. Kündigen kann nämlich immer nur der Eigentümer, der auch im Grundbuch verzeichnet ist. Kündigt der alte Hausbesitzer, bevor der Eintrag ins Grundbuch geändert wurde, läuft die Versicherung bis zum Ende des Versicherungsjahres weiter.

Wussten Sie beim Hauskauf nicht, dass eine Gebäudeversicherung besteht, beginnt die Frist zur Sonderkündigung erst zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie von der Versicherung erfahren haben. Lassen Sie die Frist verstreichen, erlischt das Sonderkündigungsrecht. Die nächste Möglichkeit zur Kündigung haben Sie dann erst zum Ablauf des Versicherungsjahres, in der Regel mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten.

Sonderkündigungsrecht auch für den Versicherer

Wird ein Haus verkauft, gilt das Sonderkündigungsrecht nicht nur für den Käufer. Auch das Versicherungsunternehmen kann den Vertrag innerhalb eines Monats kündigen, zum Beispiel, wenn der Versicherer nicht über den Eigentümerwechsel informiert worden ist.

Aufhebung sofort oder zum Ende des Versicherungsjahres

Machen Sie nach dem Hauskauf von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch, können Sie sich entscheiden, ob der Vertrag sofort aufgehoben oder bis zum Ende des Versicherungsjahres weiterlaufen soll. Haben Sie zum Beispiel noch keine neue Gebäudeversicherung gefunden, ist es sinnvoll, den alten Vertrag bis zum Ende des Versicherungsjahres weiterlaufen zu lassen. Zu empfehlen ist allerdings, dass Sie die Wohngebäudeversicherung erst kündigen, wenn Sie bereits eine neue Police unterschrieben haben. So können Sie sich sicher sein, dass keine Versicherungslücke entsteht.

Wer zahlt ausstehende Versicherungsprämien bei Sonderkündigung?

Haben Sie oder das Versicherungsunternehmen die Gebäudeversicherung gekündigt, zahlt der alte Eigentümer die noch ausstehende Versicherungsprämie. Dabei muss er allerdings nur für die Zeit aufkommen, in der er tatsächlich abgesichert war. Hat der Verkäufer bereits Beiträge gezahlt, die über diesen Zeitraum hinausgehen, bekommt er diese vom Versicherer erstattet.

Sonderkündigung – Besonderheit bei Erbschaften

Anders als Käufer genießen Erben kein Sonderkündigungsrecht. Zwar wechselt auch in diesem Fall eine Immobilie ihren Besitzer, das Recht auf Sonderkündigung gilt jedoch nur bei Veräußerung, also beim Verkauf des Eigenheims. Erben können den Versicherungsvertrag also nicht kurzfristig kündigen. Allerdings können sie auch nicht kurzfristig gekündigt werden.

Vergleichen und bei Bedarf wechseln

Passt die bestehende Wohngebäudeversicherung zu Ihren Bedürfnissen? Dann können Sie diese ohne weitere Probleme übernehmen. Das Versicherungsvertragsgesetz erleichtert Immobilienkäufern mit dieser Regelung die Formalitäten. Häufig ist es jedoch sinnvoll, die Gebäudeversicherung nach dem Hauskauf zu wechseln. Informieren Sie sich möglichst frühzeitig, welchen Versicherungsschutz Sie für Ihr Eigenheim benötigen. Ein unabhängiger Versicherungsmakler kann Sie optimal beraten und hilft Ihnen, die verschiedenen Angebote zu vergleichen. Wechseln Sie zu einer günstigeren Gebäudeversicherung, können Sie einige Euro im Jahr sparen.

Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 129 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!