Gebäudeversicherung Test
direkt Tarife vergleichen
MENUMENU

Gebäudeversicherung Einfamilienhaus

Das Einfamilienhaus ist der Klassiker unter den zu versichernden Gebäuden. Informationen zu den Testsiegern nach Stiftung Warentest und Co. finden Sie hier (Gebäudeversicherung Test). Die entscheidenden Faktoren für die Tarifwahl und die Kosten der Gebäudeversicherung für ein Einfamilienhaus sind vor allem der Postleitzahlenbereich, die Größe und die Bauartklasse.

Weitere relevante Angaben für den Gebäudeversicherungsvergleich:

  • Gebäudetyp
  • Bauartklasse
  • Wer nutzt das Haus (Fremdnutzer?)
  • Baujahr
  • PLZ
  • Wurde das Haus schon einmal saniert?
  • Ausgebautes Dachgeschoss?
  • Anzahl der Geschosse
  • Kellerfläche
  • Wird der Keller als Wohnraum genutzt?
  • Möglicher Gewerbeanteil (Bürozimmer)
  • Carports, Garagen, Gartenhäuser
  • Gehobene Bauausführungen vorhanden?
  • Feuerschutzmaßnahmen
  • Glasversicherung gewünscht?
  • Ist der Versicherungsnehmer im öffentlichen Dienst tätig (Einige Versicherer bieten hier Sondertarife an.) ?
  • Angaben zu Vorschäden?

Was ist versichert?

Die Wohngebäudeversicherung für Einfamilienhäuser (EFH) versichert:

  • Privat genutzte Häuser – oft findet sich eine Begrenzung der Wohnfläche in Quadratmeter. Diese kann von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich ausfallen. Häuser, die eine größere Wohnfläche bieten, müssen anders abgesichert werden.
  • Garagen und Nebengebäude, die sich auf dem versicherten Grundstück befinden. Auch hier unterscheiden sich die Anbieter – beispielsweise in der Quadratmeterzahl, die diese Nebengebäude und Garagen maximal aufweisen können. Oft muss der Versicherungsschutz für Nebengebäude auch zusätzlich beantragt werden.
  • Fest mit dem Gebäude verbundenes Zubehör, wie beispielsweise Überdachungen, Markisen oder auch Beleuchtungsanlagen.
  • Rohre und Leitungssysteme aller Art. Hier sollte darauf geachtet werden, dass auch jene Leitungen im Schutz inbegriffen sind, die außerhalb des Gebäudes verlaufen (siehe hierzu auch Leitungswasserschaden).
  • Auch Wärmepumpanlagen oder Solaranlagen können im Versicherungsumfang eingeschlossen sein. Insbesondere bei Photovoltaik-Anlagen ist auf Details zu achten! Unter Umständen ist eine eigenständige Versicherung angebracht.
  • Häufig ist auch der Rohbau eines EFH bis zur Bezugsfertigkeit (Gefahren: Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, je nach Anbieter auch Glasbruch) mitversichert.

Lassen Sie sich jetzt einen individuellen Vergleich von einem unserer Fachleute erstellen. Unsere Experten kennen den Versicherungsmarkt genau und ermitteln gemeinsam mit Ihnen Ihren Bedarf. So stellen Sie sicher, dass sie keinen Cent mehr zahlen als notwendig.

Jetzt Informationen zu aktuellen Wohngebäudeversicherungs-Tarifen für Einfamilienhäuser aus 2018 anfordern oder selbst vergleichen

Weitere spezielle Gebäudetypen:

Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 129 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!