Gebäudeversicherung Test
MENUMENU

Gebäudeversicherung der Allianz

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer eine neu-gebaute Immobilie bei der Allianz versichert, profitiert in den ersten zwölf Jahren von reduzierten Beiträgen. In den ersten drei Jahren ist eine Kostenersparnis von bis zu 40 Prozent möglich.
  • Über zahlreiche Zusatzbausteine kann der Versicherungsschutz erweitert werden. Zur Verfügung stehen u. a. eine Elementarschadenversicherung sowie ein Haus- und Wohnungsschutzbrief.
  • Die Allianz zählt zu den finanzstärksten Versicherungsunternehmen am Markt, dass sowohl als Unternehmen als auch für seine Produkte regelmäßig beste Bewertungen erhält.
  • Service Value und Focus Money testen Fairness der Wohngebäudeversicherer (1/2019): Die Allianz wird mit “sehr gut” bewertet.
  • Über den Handwerker Service der Allianz übernimmt die Versicherung kostenlos die Abwicklung von Schadensfällen und kümmert sich auch um die Abrechnung mit den Handwerkern.

Die Allianz Gebäudeversicherung im Test

Allianz Gebäudeversicherung

Die Allianz wird mit ihren Tarifvarianten der Wohngebäudeversicherung regelmäßig in unabhängigen Tests und Ratings bewertet. Meist stehen die Leistungen im Fokus. Doch auch die Fairness der Versicherer wurde schon unter die Lupe genommen.

In jedem Fall helfen Testergebnisse dabei, sich einen ersten Überblick über die verschiedenen Versicherungsunternehmen und ihre Tarife zu verschaffen.

2019: Kunden bewerten Schadensregulierung als fair

Im Januar 2019 veröffentlichte das Marktforschungsunternehmen Service Value die Ergebnisse einer Kundenumfrage zum Thema Fairness von Versicherungsunternehmen in der Schadensregulierung. Die online durchgeführte Umfrage wurde in Zusammenarbeit mit Focus Money erstellt.

Voraussetzung für die Teilnahme: Die Versicherten müssen in den letzten drei Jahren mindestens einen Schadensfall bei ihrer Versicherung gemeldet haben.

Die Allianz erhielt in der Sparte Gebäudeversicherung überdurchschnittlich gute Beurteilungen und wird daher mit „sehr gut“ bewertet (Quelle).

Fairness von Wohngebäudeversicherungen 2018

Service Value hat Ende Mai 2017 die Ergebnisse ihrer Kundenumfrage zum Thema Fairness von Wohngebäudeversicherern veröffentlicht. Mehr als 2.700 Versicherte nahem an der Online-Umfrage teil und beantworteten Fragen zu den Thema Fairness hinsichtlich Tarifleistung, Kundenberatung, Kundenservice, Schadensregulierung, Kundenkommunikation und Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Ergebnis für die Allianz fällt sehr gut aus.

Sie zählt zu den wenigen Versicherern, die in allen Bereichen mit „sehr gut“ abschneidet. Die Versicherten der Allianz haben das Unternehmen durchweg mit überdurchschnittlich gut bewertet.

Leistungen der Gebäudeversicherung im Test 2017

Das unabhängige Analyse-Unternehmen Franke und Bornberg haben 2017 die Wohngebäudeversicherung unter die Lupe genommen und anhand der Versicherungsbedingungen bewertet. Dabei teilten die Analysten die Tarife in drei Kategorien ein – Grund-, Standard- und Top-Schutz.

Von der Allianz sind zwei Tarife vertreten, die zu den Kategorien Standard- bzw. Top-Schutz gehören. Die Einteilung erfolgt anhand der versicherten Leistungen.

Zum Standardschutz zählen Tarife, die Überspannungsschäden sowie Aufräumungs- und Abbruchkosten decken.

  • Allianz-Tarif: Wohngebäude Privatschutz Basis, Stand 07.2017: „hervorragend“ (FFF)

Wohngebäudeversicherungstarife der Kategorie Top-Schutz müssen Aufräumungs- und Abbruchkosten, Bewegungs- und Schutzkosten, Ableitungs-, Wasserzuleitungs- und Heizungsrohre auf dem Versicherungsgrundstück und Überspannungsschäden decken.

  • Allianz-Tarif: Wohngebäude SicherheitPlus, GebäudePlus, RohrbruchBest, Stand 07.2017: „hervorragend“ (FFF)

Die Gebäudeversicherung der Allianz

Mit der Wohngebäudeversicherung der Allianz wird das Gebäude selbst und das sogenannte Zubehör abgesichert. Zum Zubehör zählen u. a. sanitäre und elektrische Anlagen. Ebenfalls im Versicherungsschutz eingeschlossen sind Garagen, Carports und Grundstücksbestandteile, wie Zäune und Überdachungen. Gartenhäuser mit einer Fläche von maximal 15 qm können beitragsfrei mitversichert werden.

Die Allianz bietet ihre Wohngebäudeversicherung in drei Leistungsvarianten an. Je nach Tarif sind verschiedene Leistungen im Versicherungsschutz enthalten. Auch die Höhe der Versicherungsbeträge variiert je nach Tarif.

Die drei Tarife der Allianz Gebäudeversicherung

  • Wohngebäudeversicherung Basis
  • Wohngebäudeversicherung
  • Wohngebäudeversicherung SicherheitPlus

Diese Schäden deckt der Versicherungsschutz der Allianz

Die Allianz Gebäudeversicherung kommt für Schäden aus einem Brand, nach einem Sturm oder nach dem Austritt von Leitungswasser auf. Die Ursachen können beispielsweise ein Blitzschlag sein, der einen Brand im oberen Stockwerk eines Hauses auslöst. Auch der Sturmschaden durch einen umgestürzten Baum wird von der Allianz übernommen, wenn dieser auf das versicherte Gebäude einschließlich eines Nebengebäudes fällt und dieses beschädigt oder zerstört. Rostet ein Zuleitungsrohr in der Wand und kommt es zum Austritt von Leitungswasser, kann dieses Wände durchnässen bis hin zur Bildung von Wasserlachen am Boden. Die Beseitigung solcher Schäden ist ebenso durch die Wohngebäudeversicherung der Allianz abgedeckt.

Versichert ist die Übernahme von Kosten bis zur vereinbarten Versicherungssumme, die je nach Bedarf festgelegt werden kann. Bei einzelne Leistungen sind die Versicherungssummen in den Tarifen begrenzt.

Die Allianz-Tarife im Überblick

Die Wohngebäudeversicherung Basis bietet einen grundlegenden Schutz zu einem günstigen Preis. Die Kostenübernahme für eine Reihe von Schäden ist limitiert. Aufräumungs- Abbruch-, Bewegungs- und Schutzkosten sind beispielsweise auf 100 Euro pro Quadratmeter begrenzt. Andere Kosten, die ein Schadensfall nach sich zieht, sind jedoch bis zur vereinbarten Versicherungssumme gedeckt. Dazu gehören Kosten für Verkehrssicherungsmaßnahmen und Hotelkosten nach einem Versicherungsfall.

Ist die versicherte Immobilie ganz oder teilweise unbewohnbar, ersetzt die Allianz den Mietausfall für bis zu 12 Monate bzw. zahlt einen Betrag, welcher der ortsüblichen Miete entspricht.
Im Basistarif verlangt die Allianz eine Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro pro Versicherungsfall. Der Versicherungsschutz kann im Basistarif um eine Elementarschadenversicherung erweitert werden.

Der Allianz-Tarif Wohngebäudeversicherung bietet einen erweiterten Schutz und höhere bzw. längere Entschädigungen. Außerdem lässt sich der Schutz durch verschiedene Zusatzbausteine erweitern.

Mietverlust wird für bis zu 24 Monate ersetzt. Außerdem sind auch Gebäudebeschädigungen durch Einbruch gedeckt. Bei Schäden bis 10.000 Euro verzichtet die Allianz auf die Anrechnung grober Fahrlässigkeit.

Der Top-Tarif der Allianz

Die umfangreichsten Leistungen bietet die Wohngebäudeversicherung SicherheitPlus. Hier leistet die Versicherung bei nahezu allen Schäden unbegrenzt bis zur Versicherungssumme und auch der Katalog möglicher Optionen zur Erweiterung des Versicherungsschutzes sind für diesen Tarif am umfangreichsten.

Besondere Leistungen des Top-Tarifs (Auswahl):

  • Schäden durch Wildtiere
  • Diebstahl versicherter Sachen im Freien
  • Aquarien und Wasserbetten
  • Sengschäden
  • Aufräumkosten für umgestürzte Bäume
  • Wiederbepflanzung von Gärten

Empfohlene Ergänzungen zur Wohngebäudeversicherung

Hausbesitzer, die sich rundum abgesichert wissen möchten, können ihre Gebäudeversicherung um die Allianz Bausteine Haus- und Wohnungsschutzbrief, Glasschutz sowie (wenn vorhanden) um den Baustein ÖltankPlus erweitern.

Der Haus- und Wohnungsschutzbrief sichert gegen typische Notfälle ab. Die Versicherung zahlt dann beispielsweise den Schlüsseldienst, die Rohrreinigung oder den Elektroinstallateur. Da die Allianz einen eigenen Handwerker Service bietet, kann sich der Versicherte auf zügige Schadensbehebung verlassen. Außerdem gibt es eine sechsjährige Gewährleistungsgarantie auf die Arbeiten der Handwerker.

Ein interessanter Tarif mit Zusatzleistungen

Stiftung Warentest weist darauf hin, dass eine Wohngebäudeversicherung immer die Kosten für Aufräumarbeiten, die Umsetzung behördlicher Auflagen und für eine Dekontamination aufkommen sollte. Anhand solcher Leistungen kann man eine sehr gute Wohngebäudeversicherung von einem Tarif mit durchschnittlichen Leistungen unterscheiden.

Der Allianz Versicherungskonzern

Die Allianz ist einer der größten deutschen Versicherer am Markt. Neben der Sachversicherung deckt sie auch die Lebensversicherung und die private Krankenversicherung ab. Bei der Gesellschaft sind vor allem Kunden in den besten Händen, die im Schadensfall eine etablierte Versicherung mit umfassender Erfahrung an ihrer Seite wissen wollen. Die Gesellschaft stellt eher auf einen leistungsstarken Versicherungsschutz ab und gehört deshalb nicht zu den preiswertesten Anbietern am Markt.

Beschwerdequote der Allianz

Versicherte, die Probleme mit ihrer Versicherung haben, können Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz BaFin) einreichen.
Die BaFin veröffentlicht jedes Jahr die Zahl der pro Versicherungszweig und -unternehmen abschließend bearbeiteten Beschwerden. Ob diese berechtigt waren, geht aus der Statistik jedoch nicht hervor.

Die Beschwerdequote lag 2017 für die Gebäudeversicherung bei 2,38 Beschwerden pro 100.000 versicherter Risiken. Für die Allianz ergibt sich 2017 eine Beschwerdequote von 1,53 Beschwerden je 100.000 Risiken. Damit liegt sie weit unter dem Branchendurchschnitt.

Lesen Sie hier –> Alle Gebäudeversicherungs-Tarife & Testsieger 2019 im Vergleich

Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.05.2019 aktualisiert.
Über den Autor
claudia
Claudia
Täubner

mehr erfahren

Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 162 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte

Bitte beachten Sie: Sie bewerten die transparent-beraten.de Versicherungsmakler-Gesellschaft nicht den Versicherer.
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!