Gebäudeversicherung Test

Gebäudeversicherung Pflicht

Eine Pflicht zur Gebäudeversicherung gibt es in Deutschland nicht mehr. In der Vergangenheit war jedoch eine Versicherung verpflichtend, die einen Schutz gegen Feuer bietet. Eine solche Feuerversicherung ist mittlerweile aber in einer Wohngebäudeversicherung enthalten. Auch wenn das eigene Haus nicht versichert werden muss, so sollten alle Eigentümer ihre Immobilie und somit ihr Geld schützen.

Wie sieht es mit den Kosten einer Wohngebäudeversicherung aus

Der entscheidende Faktor bei den Kosten der Gebäudeversicherung ist die Region. Zusätzlich können die Hausbesitzer auch eine Versicherung gegen Elementarschäden abschließen. Auch bei diesem Schutz gibt es keine Pflicht zum Abschluss, notwendig ist der Versicherungsschutz dennoch.
Eine solche Police kommt dann auch bei folgenden Schäden auf:

  • Erdrutsch
  • Überschwemmungen
  • Lawinen
  • Erdbeben
  • Erdsenkungen
  • Schneedruck

Wichtig ist diese zusätzliche Police vor allem für Regionen, in denen das Risiko besonders hoch liegt. Aber auch in diesem Fall besteht keine Pflicht. Am günstigsten ist die Versicherung in Sachsen, am teuersten in Münster.

Inventar ist nicht mitversichert

Nicht im Schutz enthalten ist das Inventar der Immobilie. In diesem Fall kommt lediglich eine private Hausratversicherung auf. Eine pauschale Versicherungssumme gibt es bei dieser Versicherung allerdings nicht. Empfohlen wird jedoch eine Ermittlung der Versicherungssumme mit 650 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Sofern sich im Gebäude besondere Wertgegenstände befinden, so sollte dies gesondert versichert werden. Aber auch in diesem Fall besteht keine Pflicht zur Hausratversicherung.

Pflicht zur Anpassung

gebäudeversicherung pflichtSofern bauliche Veränderungen am Wohngebäude stattgefunden haben, sollte der jeweilige Versicherer unbedingt informiert werden. Wurde eine Kernsanierung durchgeführt, verringert sich in der Regel der Beitrag.
Zudem ist eine Anpassung wichtig, weil bei eventuellen Schäden lediglich die ursprüngliche Versicherungssumme übernommen wird, die Wertsteigerung bleibt jedoch unberücksichtigt. Der Versicherungsschutz sollte unter anderem bei folgenden Umbaumaßnahmen angepasst werden:

  • Ausbau des Dachgeschosses oder des Kellers
  • Wintergarten
  • Anbau eines weiteren Zimmers
  • Solaranlagen auf dem Dach
  • Modernisierung
  • Altersgerechter Umbau
  • Verlegung einer Bodenheizung

Fazit zur Gebäudeversicherungspflicht

Eine Pflicht zur Gebäudeversicherung gibt es in Deutschland nicht, sinnvoll ist der Versicherungsschutz dennoch. Und das immer. Zum Gebäudeversicherung Test der Anbieter.